Physiotherapie Inzing

 

Physiotherapie zur Wiederherstellung und Erhaltung natürlicher Bewegungsabläufe:

 

  • beinhaltet passive Techniken (Massagebehandlungen, manuelle Mobilisationen, Nervenmobilisation,…) als auch aktive Behandlungstechniken (Gleichgewichtstraining, funktionelles Muskeltraining, Anleitungen zur Eigenmobilisation,…)
  • wird bei akuten Verletzungen, nach Operationen, chronischen Schmerzbildern und degenerativen Erkrankungen verordnet.

Physiotherapeutische Maßnahmen dienen zum Beispiel:

 

  • zur Linderung von Schmerzen
  • Verbesserung der Beweglichkeit und des Gleichgewichts
  • Förderung der Körperwahrnehmung
  • Kräftigung der Muskulatur

Ziel ist es die Symptome wie zum Beispiel Schmerzen, Bewegungseinschränkung oder Muskelschwäche zu verbessern und somit die Lebensqualität und Selbständigkeit bestmöglich wiederherzustellen und zu erhalten.

Im Laufe der Therapien soll dem Patienten Hilfe zur Selbsthilfe mitgegeben werden. Der Patient soll lernen aktiv und selbständig den Heilungsprozess zu unterstützen und möglicherweise erneut auftretenden Problemen vorzubeugen.

In der Physiotherapie ist es sehr wichtig sich an die individuellen Bedürfnisse des Patienten zu orientieren. Denn jeder Mensch hat andere Ziele die er erreichen möchte und jeder Einzelne hat unterschiedliche alltägliche Belastungen denen er ausgesetzt ist.

Um optimale Behandlungsergebnisse zu erzielen, ist es uns als Therapeuten wichtig mit dem Patienten seine individuellen Ziele und Bedürfnisse gemeinsam auszuarbeiten bzw. zu besprechen und ihn somit in die Therapiegestaltung direkt mit einzubeziehen. Das Eingehen auf den Einzelnen führt zu einem besseren Verhältnis zwischen Patient und Therapeut und ist entscheidend für die Motivation und die Zusammenarbeit.

Somit wird es von der Arbeit am Patienten zur Arbeit mit dem Patienten.